Gartenpflege im Frühjahr – Das sollte gemacht werden!

GartenpflegeFrühjahrszeit ist Gartenzeit! Denn vor allem zu Beginn der warmen Periode sollte das Grün entsprechen vorbereitet werden, damit es den langen Sommer gut übersteht und entsprechend gedeihen kann. Ob Hecke, Rasen oder Blumenbeete: Jeder Bereich der Natur benötigt seine ganz eigene Zuwendung und wird die Arbeiten anschließend durch ein prachtvolles Erscheinungsbild belohnen.

Vor allem die regelmäßige Pflege ist bei Grünanlagen unabdingbar. Ob im Gewerbe oder aber im heimischen Garten: Jeder Bereich benötigt eine kontinuierliche Bearbeitung und auch entsprechende Pflegemaßnahmen – vor allem der Frühjahrsputz ist dabei besonders wichtig!

Eines der häufigsten Elemente von Grünanlagen ist die klassische Rasenfläche. Auch dieses Grün sollte im Frühjahr besonders behandelt werden, damit es über das Jahr hinweg gut und gesund wachsen kann. Grundsätzlich gilt, dass der erste Schnitt erst bei frostfreien Nächten durchgeführt werden sollte. Denn zu kalte Temperaturen könnten den Rasen schädigen bzw. komplett vernichten, wenn der Frost direkt in die einzelnen Grasfasern eindringt. Je nach Zustand der Rasenfläche kann und sollte sie im Frühjahr auch vertikutiert werden, um Unkräuter und auch Moos zu entfernen und damit ausreichend Platz und Licht für den Rasen bereitzustellen. Aber auch eine Nachsaat des Rasens ist an lichten Stellen durchaus möglich, um einen gleichmäßigen Wuchs zu ermöglichen. Vor allem bei nährstoffarmen Böden kann zusätzlich eine Düngung vorgenommen werden, die dem Rasen die nötigen Nährstoffe zu Verfügung stellt.

Neben der Rasenfläche sind aber auch Hecken und Sträucher charakteristische Merkmale von Grünanlagen – entweder als Abgrenzung oder aber als Gestaltungsform. Bei vielen Pflanzenarten ist es den Besitzern freigestellt, ob der Schnitt im Herbst oder Frühling geschehen soll. Nicht selten wird die Arbeit im Frühjahr ausgeführt, um die Pflanzen über den Winter hinweg vor direkten Frostschäden an den Schnittstellen zu schützen. Ein entsprechender Rückschnitt sollte stets von außen nach innen erfolgen und nur die schwächeren Glieder betreffen. Der Hauptstamm muss dabei unberührt bleiben, damit sich die einzelne Pflanze vom Inneren her deutlich kräftiger entwickeln kann.

Aber auch Blumenbeete sind bei den Grünanlagen sehr beliebt. Viele Besitzer wünschen eine ganzjährige Blütenpracht, deren Grundlagen im Frühjahr gelegt werden müssen. Neben dem klassischen Entfernen des Unkrauts sollte der Boden durch grobes Harken stets aufgelockert werden, damit Nährstoffe und Niederschlag ganz leicht eindringen können. Eine mögliche Düngung gleicht etwaige Nährstoffmängel aus und gibt dem Boden den optimalen Startschuss für eine blütenreiche Zeit.
Vor allem viele Ein-Jahres-Pflanzen (wie zum Beispiel die Sonnenblume) werden in den Monaten April und Mai ausgesät, damit sie im Sommer ihre volle Pracht präsentieren können. Rückschnitte in Form von verwelkten Blumen entfallen meistens, da diese Arbeiten in der Regel im Herbst durchgeführt werden.

Wer seine eigene Grünanlage über das ganze Jahr hinweg perfekt hergerichtet haben möchte, der sollte den Grundstein dafür im Frühjahr legen (lassen). Ob Gewerbeflächen oder aber der heimische Garten: Die Grünflächen wirken nur dann faszinierend und inspirierend, wenn sie auch ausreichend gepflegt werden.
Wer hierzu keine Zeit aufbringen kann oder aber nicht über das nötige Handling verfügt, der kann die Arbeiten auch getrost von uns ausführen lassen. Jede Grünanlage hat es verdient, schön hergerichtet und gepflegt zu werden!

Foto: Ping Han (123RF.com)